Stationsleitung Schauinsland (m/w/d)

Kennziffer: L 2422 PD Schau

Für die psychosomatische Station am Kreiskrankenhaus Lörrach suchen wir ab 01.09.2022 oder nach Vereinbarung in Vollzeit eine

Stationsleitung Schauinsland (m/w/d)

Wir bieten Ihnen:

  • ein verantwortungsvolles, interessantes, beziehungsorientiertes Aufgabenfeld in der Leitung des psychosomatischen Pflegeteams
  • ein sicheres Arbeitsverhältnis mit leistungsgerechter Vergütung nach TVöD sowie betriebliche Altersvorsorge (ZVK)
  • zukunftsorientierte, individuell abgestimmte Fort -und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine gute Perspektive für Ihre Karriere sowie eine langfristige Zusammenarbeit durch das neu entstehende Zentralklinikum 2025
  • finanzielle Förderung und Freistellung für Weiterbildungsmaßnahmen
  • langfristige Dienstplanung sowie flexible Arbeitszeitmodelle
  • Zuschuss zum Jobticket
  • Angebot einer betrieblichen Krankenzusatzversicherung über die PlusCard "Wir für Gesundheit"
  • Möglichkeit zur Hospitation

Wir wünschen uns:

  • Berufserfahrung in einer leitenden Position
  • Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege gerne mit Fachweiterbildung Psychosomatik / Psychiatrie
  • Abgeschlossenes Weiterbildung als Team- oder Stationsleitung oder Bereitschaft diese zu absolvieren
  • gute psychosoziale Kompetenzen
  • eine ausgeprägte Identifikation mit den Abteilungs- und Unternehmenszielen
  • Managementkompetenz, Kommunikationsstärke sowie analytisches und strategisches Denken
  • Bereitschaft zur ständigen persönlichen Weiterentwicklung und Fortbildung

Ihr Aufgabengebiet:

  • Beziehungsorientierte, zielgerichtete und wirtschaftliche Führung des Pflegeteams
  • Engagement bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung des psychosomatischen Pflegekonzeptes mit intensiver Beziehungsarbeit, u.a. im Rahmen der Bezugspflege
  • Umsetzung der Qualitätsziele
  • patienten- und prozessorientierte Pflege einschließlich Dokumentation auf der Grundlage unseres bio-psycho-sozialen Menschenbildes
  • multiprofessionelle Zusammenarbeit
  • Qualitätssicherung sowie berufsgruppenübergreifende Ausrichtung der Abläufe und Strukturen
  • Teilnahme am Schichtdienst
  • Unterstützung einer kontinuierlichen Personalentwicklung der Mitarbeiter
  • Planung und Durchführung von Mitarbeitergesprächen, Teambesprechungen

Weitere Informationen:
Kavur Dubravka | Pflegemanagerin | T 07621 416 8715

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer.
Bitte bewerben Sie sich online über unser Bewerberportal
oder senden Sie uns eine zusammengefügte PDF-Datei an

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH | Personalservice | Spitalstraße 25 | 79539 Lörrach

Über die Kliniken des Landkreises Lörrach

Wir leben und arbeiten in einer wunderschönen Gegend mit hohem Kultur- und Freizeitwert, ganz in der Nähe von Freiburg, Basel, Mulhouse, Schwarzwald, Jura und Elsass. Die familienfreundlichen Kultur- und Einkaufsstädte Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim erwarten Sie mit umfangreichen Freizeitangeboten, einer hervorragenden Küche und einem ganz besonderen Flair.

Mit jährlich ca. 35.000 stationär versorgten Patienten und 2.000 Mitarbeitern sind wir Anlaufstelle Nummer eins für Patienten und einer der größten Arbeitgeber der Region. Durch eine gezielte Strukturentwicklung konzentrieren wir uns an unseren vier Standorten in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim auf definierte Leistungsschwerpunkte. Dadurch profitieren die Patienten von einem besonders breiten Leistungsangebot und die Mitarbeiter von umfassenden Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Die Kliniken des Landkreises Lörrach und das St. Elisabethen-Krankenhaus haben sich auf den „Lörracher Weg 2.0“ gemacht, um gemeinsam in einem Großklinikum im Jahre 2025 mit gut 650 Betten erstklassige medizinische Leistungen in modernster Ausstattung für die Patienten im Landkreis Lörrach anzubieten.

Bitte beachten Sie, dass ab März 2022 eine gesetzliche Impfpflicht im Gesundheitswesen besteht. Es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, die einen vollständigen Impfschutz gegen SARS-Cov-2 nachweisen können.